Aufbruch für NRW

Die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen liegen knapp vier Wochen zurück, die Koalitionsgespräche zwischen CDU und FDP liegen in den letzten Zügen – und werden aller Voraussicht nach in einem Koalitionsvertrag für die kommenden fünf Jahre münden. Dirk W. Erlhöfer, Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen mit Sitz in Bochum, wünscht sich, dass darin ein Gesamtkonzept erkennbar ist.

„Ein politikfeldübergreifendes Gesamtkonzept, das die Wirtschaft stärkt, die Infrastrukturprobleme angeht, für bessere Bildung sorgt und Nordrhein-Westfalen im Ländervergleich endlich wieder dahin zurückkehrt, wo es hingehört – in die Spitzengruppe.“ In den vergangenen Jahren sei zu viel investitionshemmende und wirtschaftsfeindliche Regulierung und Bürokratie aufgebaut worden. Damit müsse jetzt Schluss sein. „Die neue Landesregierung muss nun einen echten Klimawechsel bewirken und eine Willkommenskultur für Unternehmen schaffen“, so Erlhöfer weiter. Dazu gehöre auch ein neues Grundempfinden für die Bedeutung von Industrie – auch und gerade bei den Bürgerinnen und Bürgern.

Die „Zwischenstände“, die aus den Koalitionsverhandlungen zu lesen waren, gingen in die richtige Richtung. Ein umfassendes Infrastrukturprogramm inklusive Netzausbau, eine Bildungsoffensive, zu der auch ein eigenes Fach Wirtschaft in den weiterführenden Schulen zählt und ein geplanter, umfassender Bürokratieabbau nährten die Hoffnungen vieler Unternehmen, im internationalen Wettbewerb zukünftig wieder freier agieren zu können. „Das sind in der Summe gute Signale für die Wirtschaft in NRW. Zu lange ist eine wirtschafts- und industriefeindliche Politik im Kernland der Industrie betrieben worden. Es liegt viel Arbeit vor der neuen Landesregierung – Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und loszulegen“, so Erlhöfer abschließend.

Die Pressemitteilung finden Sie hier als pdf-Dokument zum Download.

Veranstaltungen

August
MoDiMiDoFrSaSo
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03

Kontaktieren Sie uns!

Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen

Königsallee 67
44789 Bochum

Fon: (0234) 5 88 77 -0
Fax: (0234) 5 88 77 -70
Mail: info@agv-bochum.de

Social Media