AGV AGV Metall AGV Chemie AGV Ruhr-Lippe VPV Westfalen AGV AGV Metall AGV Chemie AGV Ruhr-Lippe VPV Westfalen Dreieck Suche Suche Contact Person Zeitung Info Login
AGV Metall
AGV Metall
AGV Chemie
AGV Chemie
AGV Ruhr-Lippe
AGV Ruhr-Lippe
VPV Westfalen
VPV Westfalen

Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen

Vier Verbände unter einem Dach

Wir, die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen mit Sitz in Bochum, sind Interessenvertreter und Sprachrohr der Arbeitgeber im mittleren Ruhrgebiet und in Westfalen. Wir sind sozusagen der „Systemanbieter" für alle Themengebiete rund um die Sozialpolitik, d. h. die Arbeitsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Im Rahmen unserer Interessenvertretung widmen wir uns unter anderem den Themen Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitswirtschaft, Bildung und Nachwuchssicherung einschließlich Fachkräftesicherung, Information sowie Fort- und Weiterbildung. Außerdem erfüllen wir gesetzliche Aufgaben im Bereich der sozialen Mitwirkung. Für drei industriell geprägte Branchen, Metall- und Elektroindustrie, chemische Industrie sowie Verpackungsindustrie, gestalten wir darüber hinaus die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen durch Abschluss von Flächen- oder Haustarifverträgen.

mehr

420Mitgliedsunternehmen
4Verbände
80000Beschäftigte

Aktuelles aus den Verbänden

21.02.2019 14:00 bis 17:00 Uhr

JUNIOR: Schülerfirmengründung leicht gemacht

Mit: Frank Liffers
Die Programmfamilie JUNIOR bietet Schulen einen organisatorischen und rechtlichen Rahmen mit dessen Hilfe es sehr einfach ist, eine Schülerfirma ins Lebens zu rufen. Neben umfangreichen Materialien steht die persönliche Beratung für Lehrer/-innen im Vordergrund der intensiven Betreuung durch die Experten des JUNIOR Teams. Die Schüler/-innen gründen ihre eigene Firma, wobei sie von der Finanzplanung über die Produktion oder Dienstleistung bis zum Vertrieb alles selber machen.

Weiterlesen

JUNIOR: Schülerfirmengründung leicht gemacht

Die Programmfamilie JUNIOR bietet Schulen einen organisatorischen und rechtlichen Rahmen mit dessen Hilfe es sehr einfach ist, eine Schülerfirma ins Lebens zu rufen. Neben umfangreichen Materialien steht die persönliche Beratung für Lehrer/-innen im Vordergrund der intensiven Betreuung durch die Experten des JUNIOR Teams. Die Schüler/-innen gründen ihre eigene Firma, wobei sie von der Finanzplanung über die Produktion oder Dienstleistung bis zum Vertrieb alles selber machen.

Datum21.02.2019
Uhrzeit14:00 bis 17:00 Uhr
OrtKönigsallee 67, 44789 Bochum
ReferentFrank Liffers
Jetzt anmelden
28.02.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Aktuelle Rechtsprechung zum Individual-Arbeitsrecht

Mit: Peter Schmidt Vorsitzender Richter am LAG Hamm
Zusätzlich zu unserem Seminartermin am 29. Januar 2019 bieten wir Ihnen aufgrund der großen Nachfrage und der übervollen Warteliste einen Zusatztermin ebenfalls mit Herrn Peter Schmidt, Vorsitzender Richter am LAG Hamm, an. Inhaltlich werden die gleichen Urteile wie beim ersten Termin besprochen. Der Hauptschwerpunkt wird daher weiterhin die Rechtspre-chung zum Kündigungsrecht (personen- betriebs- und verhaltensbedingte Kündigung) sein.

Weiterlesen

Aktuelle Rechtsprechung zum Individual-Arbeitsrecht

Zusätzlich zu unserem Seminartermin am 29. Januar 2019 bieten wir Ihnen aufgrund der großen Nachfrage und der übervollen Warteliste einen Zusatztermin ebenfalls mit Herrn Peter Schmidt, Vorsitzender Richter am LAG Hamm, an. Inhaltlich werden die gleichen Urteile wie beim ersten Termin besprochen. Der Hauptschwerpunkt wird daher weiterhin die Rechtspre-chung zum Kündigungsrecht (personen- betriebs- und verhaltensbedingte Kündigung) sein.

Datum28.02.2019
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
OrtIm Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentPeter Schmidt Vorsitzender Richter am LAG Hamm
Jetzt anmelden
05.03.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Kombispezial 1: Grundlagen des BetrVG

Mit: Herr Klaus Grieße, Richter am Arbeitsgericht Hamm
- Geschäftsführung des Betriebsrats - Zustimmung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen - Mitbestimmung des Betriebsrats in sozialen Angelegenheit

Weiterlesen

Kombispezial 1: Grundlagen des BetrVG

- Geschäftsführung des Betriebsrats - Zustimmung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen - Mitbestimmung des Betriebsrats in sozialen Angelegenheit

Datum05.03.2019
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
Ortim Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen" Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentHerr Klaus Grieße, Richter am Arbeitsgericht Hamm
Jetzt anmelden
07.03.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Videos und Fotos für digitale Medien

Mit: Maik Meid, Fundraising und Digitale Kommunikation, Hattingen
Kurze attraktive Videos und gute Fotos sind aus dem Netz nicht mehr wegzudenken. Kunden und Bewerber möchten sich durch Bilder von Ihnen überzeugen lassen. Lernen Sie im Workshop, dass gute Medien im Kopf und nicht im Budget entstehen. Mit einem modernen Smartphone können Sie einen Großteil Ihrer Videos aufnehmen und später veröffentlichen. Sie lernen vor Ort, was gute Fotos und Videos ausmacht und wie wichtig die Planung ist. Und schließlich produzieren Sie im Workshop Ihr eigenes kleines Übungsvideo.

Weiterlesen

Videos und Fotos für digitale Medien

Kurze attraktive Videos und gute Fotos sind aus dem Netz nicht mehr wegzudenken. Kunden und Bewerber möchten sich durch Bilder von Ihnen überzeugen lassen. Lernen Sie im Workshop, dass gute Medien im Kopf und nicht im Budget entstehen. Mit einem modernen Smartphone können Sie einen Großteil Ihrer Videos aufnehmen und später veröffentlichen. Sie lernen vor Ort, was gute Fotos und Videos ausmacht und wie wichtig die Planung ist. Und schließlich produzieren Sie im Workshop Ihr eigenes kleines Übungsvideo.

Datum07.03.2019
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentMaik Meid, Fundraising und Digitale Kommunikation, Hattingen
Jetzt anmelden
12.03.2019 14:00 - 17:00 Uhr

Die Grenzen für eine Flexibilisierung der Arbeitszeit

Mit: Peter Hesse, der als Mitarbeiter des Dezernates 56 – Arbeitsschutz, Regierungsbezirk Arnsberg
Die Konjunkturlage ist gut und die stark wechselnden Kundenanforderungen erfordern ein hohes Maß an Flexibilität von den Unternehmen. Vielfach stellt sich die Problematik, wie die Ressource Mensch für die Steigerung der Betriebsnutzungszeiten flexibel eingesetzt werden kann, ohne gegenüber den gesetzlichen Vorschriften, dem ArbZG, zu verstoßen. Chancen und Risiken, die sich sowohl aus dem Gesetzestext als auch aus Sondergenehmi-gungen durch das Dezernat 56 - Arbeitsschutz ergeben, sollen mit der Informationsveranstal-tung aufgezeigt werden.

Weiterlesen

Die Grenzen für eine Flexibilisierung der Arbeitszeit

Die Konjunkturlage ist gut und die stark wechselnden Kundenanforderungen erfordern ein hohes Maß an Flexibilität von den Unternehmen. Vielfach stellt sich die Problematik, wie die Ressource Mensch für die Steigerung der Betriebsnutzungszeiten flexibel eingesetzt werden kann, ohne gegenüber den gesetzlichen Vorschriften, dem ArbZG, zu verstoßen. Chancen und Risiken, die sich sowohl aus dem Gesetzestext als auch aus Sondergenehmi-gungen durch das Dezernat 56 - Arbeitsschutz ergeben, sollen mit der Informationsveranstal-tung aufgezeigt werden.

Datum12.03.2019
Uhrzeit14:00 - 17:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentPeter Hesse, der als Mitarbeiter des Dezernates 56 – Arbeitsschutz, Regierungsbezirk Arnsberg
Jetzt anmelden
19.03.2019 14:00 - 17:00 Uhr

Änderungen im Teilzeit- und Befristungsrecht

Mit: Dr. Guido Jansen, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm
Im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD für die 19. Legislaturperiode vom 12. März 2018 sind unter der Überschrift „Gute Arbeit, breite Entlastung und soziale Teilhabe sichern“ unter anderem weitreichende Änderungen im Teilzeit- und Befristungsgesetz vorgesehen, die voraussichtlich im Jahr 2019 in Kraft treten. Vorgesehen sind Beschränkungen für die Unternehmen bei der Begründung und/oder Verlängerung von mit und ohne Sachgrund befristeten Arbeitsverhältnissen, bei der Teilzeitarbeit durch Einführung eines Rückkehranspruchs des Arbeitnehmers in die Vollzeitbeschäftigung (Brückenteilzeit) sowie durch die Festlegung von Unter- und Überschreitungsgrenzen bei der Arbeit auf Abruf. Die Personalverantwortlichen in unseren Mitgliedsunternehmen erhalten in diesem Seminar einen detaillierten Überblick über die gesetzlichen Änderungen und deren Konsequenzen für die Personalarbeit.

Weiterlesen

Änderungen im Teilzeit- und Befristungsrecht

Im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD für die 19. Legislaturperiode vom 12. März 2018 sind unter der Überschrift „Gute Arbeit, breite Entlastung und soziale Teilhabe sichern“ unter anderem weitreichende Änderungen im Teilzeit- und Befristungsgesetz vorgesehen, die voraussichtlich im Jahr 2019 in Kraft treten. Vorgesehen sind Beschränkungen für die Unternehmen bei der Begründung und/oder Verlängerung von mit und ohne Sachgrund befristeten Arbeitsverhältnissen, bei der Teilzeitarbeit durch Einführung eines Rückkehranspruchs des Arbeitnehmers in die Vollzeitbeschäftigung (Brückenteilzeit) sowie durch die Festlegung von Unter- und Überschreitungsgrenzen bei der Arbeit auf Abruf. Die Personalverantwortlichen in unseren Mitgliedsunternehmen erhalten in diesem Seminar einen detaillierten Überblick über die gesetzlichen Änderungen und deren Konsequenzen für die Personalarbeit.

Datum19.03.2019
Uhrzeit14:00 - 17:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentDr. Guido Jansen, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm
Jetzt anmelden
21.03.2019 14.00 bis 16.30 Uhr

Elternarbeit wirksam gestalten

Mit: Prof. Dr. Thorsten Bührmann, MSH Mecial School Hamburg
Dass Eltern eine bedeutsame Rolle im Prozess der Studien- und Berufsorientierung ihrer Kinder einnehmen ist unbestritten. Aber wie genau wird die Rolle von den Eltern ausgestaltet? Welche Bedeutung haben die Haltungen und Einstellungen der Eltern zu Beruf und Beruflichkeit? Worin zeigt sich elternkompetentes Handeln im Berufsorientierungsprozess? Ausgehend von diesen Fragen wird im Workshop das Konzept einer milieuspezifischen Elternarbeit vorgestellt. Vor diesem Hintergrund werden gemeinsam konkrete Möglichkeiten zur Gestaltung einer wirksamen Elternarbeit erarbeitet. Inhalte • Rolle der Eltern in beruflichen Orientierungsprozessen von Jugendlichen • Explizite und implizite Einflüsse und Prägungen durch Eltern • Haltungen, Einstellungen und Erwartungen von Eltern in der beruflichen Orientierung • Kompetetentes Elternhandeln • Praktische Konsequenzen zur Gestaltung von Elternarbeit in der Berufs- und Studienorien-tierung

Weiterlesen

Elternarbeit wirksam gestalten

Dass Eltern eine bedeutsame Rolle im Prozess der Studien- und Berufsorientierung ihrer Kinder einnehmen ist unbestritten. Aber wie genau wird die Rolle von den Eltern ausgestaltet? Welche Bedeutung haben die Haltungen und Einstellungen der Eltern zu Beruf und Beruflichkeit? Worin zeigt sich elternkompetentes Handeln im Berufsorientierungsprozess? Ausgehend von diesen Fragen wird im Workshop das Konzept einer milieuspezifischen Elternarbeit vorgestellt. Vor diesem Hintergrund werden gemeinsam konkrete Möglichkeiten zur Gestaltung einer wirksamen Elternarbeit erarbeitet. Inhalte • Rolle der Eltern in beruflichen Orientierungsprozessen von Jugendlichen • Explizite und implizite Einflüsse und Prägungen durch Eltern • Haltungen, Einstellungen und Erwartungen von Eltern in der beruflichen Orientierung • Kompetetentes Elternhandeln • Praktische Konsequenzen zur Gestaltung von Elternarbeit in der Berufs- und Studienorien-tierung

Datum21.03.2019
Uhrzeit14.00 bis 16.30 Uhr
OrtKönigsallee 67, 44789 Bochum
ReferentProf. Dr. Thorsten Bührmann, MSH Mecial School Hamburg
Jetzt anmelden
02.04.2019 14:00 - 17:00 Uhr

Austrittsgespräche als Element des Demografie-Managements

Mit: Reinhard Dost DOST | Training | Beratung | Moderation, Hannover
In diesem Seminar erhalten Sie die Möglichkeit Konzepte und praktische Handlungsanleitungen für erfolgreiche Austrittsinterviews beim Ausscheiden von Mitarbeitern kennenzulernen. Das Ziel der Veranstaltung ist, ein Verständnis zu entwickeln wie Austrittsinterviews Ihnen bei der Weiterentwicklung der Unternehmenskultur helfen können und die betrieblichen Rah-menbedingungen für den Einsatz solcher Interviews zu kennen. Ferner erhalten Sie einen Themenkatalog mit beispielhaften Frageformulierungen für die praktische Durchfüh-rung der Gespräche. Die Seminarinhalte sind: - Beweggründe und betriebliche Ursachen für die Eigenkündigung von Mitarbeitern - Betriebliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Austrittsinterviews - Zielsetzungen und praktische Gestaltung von Austrittsinterviews - Austrittsinterviews bei betrieblichen Kündigungen – Besonderheiten und Grenzen des Einsatzes

Weiterlesen

Austrittsgespräche als Element des Demografie-Managements

In diesem Seminar erhalten Sie die Möglichkeit Konzepte und praktische Handlungsanleitungen für erfolgreiche Austrittsinterviews beim Ausscheiden von Mitarbeitern kennenzulernen. Das Ziel der Veranstaltung ist, ein Verständnis zu entwickeln wie Austrittsinterviews Ihnen bei der Weiterentwicklung der Unternehmenskultur helfen können und die betrieblichen Rah-menbedingungen für den Einsatz solcher Interviews zu kennen. Ferner erhalten Sie einen Themenkatalog mit beispielhaften Frageformulierungen für die praktische Durchfüh-rung der Gespräche. Die Seminarinhalte sind: - Beweggründe und betriebliche Ursachen für die Eigenkündigung von Mitarbeitern - Betriebliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Austrittsinterviews - Zielsetzungen und praktische Gestaltung von Austrittsinterviews - Austrittsinterviews bei betrieblichen Kündigungen – Besonderheiten und Grenzen des Einsatzes

Datum02.04.2019
Uhrzeit14:00 - 17:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentReinhard Dost DOST | Training | Beratung | Moderation, Hannover
Jetzt anmelden
03.04.201904.04.2019
10-18 bzw. 9 bis 17 Uhr

Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Nicht-Kaufleute

Mit: Frau Saskia Wegmann (SCHLATTER - Training und Beratung, S. Schlatter, Frankfurt am Main)
Betriebswirtschaftliche Grundlagen sind für Fach- und Führungskräfte aller Ebenen und Fachrichtungen unverzichtbare Voraussetzungen zur Erfüllung ihrer Aufgaben. Mit unserem zweitägigen Basis-Seminar möchten wir ein Grundverständnis der wirtschaftlichen Zusammenhänge im Unternehmen vermitteln und Fach- und Führungskräften speziell auch anderer Disziplinen die Bedeutung und Verwendung von betriebswirtschaftlichen Begriffen näherbringen. Damit setzen wir die seit Jahren erfolgreiche Seminarreihe fort.

Weiterlesen

Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Nicht-Kaufleute

Betriebswirtschaftliche Grundlagen sind für Fach- und Führungskräfte aller Ebenen und Fachrichtungen unverzichtbare Voraussetzungen zur Erfüllung ihrer Aufgaben. Mit unserem zweitägigen Basis-Seminar möchten wir ein Grundverständnis der wirtschaftlichen Zusammenhänge im Unternehmen vermitteln und Fach- und Führungskräften speziell auch anderer Disziplinen die Bedeutung und Verwendung von betriebswirtschaftlichen Begriffen näherbringen. Damit setzen wir die seit Jahren erfolgreiche Seminarreihe fort.

Datum03.04.201904.04.2019
Uhrzeit10-18 bzw. 9 bis 17 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen" Königsallee 67 44789 Bochum
ReferentFrau Saskia Wegmann (SCHLATTER - Training und Beratung, S. Schlatter, Frankfurt am Main)
Jetzt anmelden
07.05.2019 9-16.30

Interne Kommunikation in Veränderungsprozessen

Mit: Peter Diekmann, Diekmann Public Relations GmbH, Herne
Internationalisierung, Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit, Digitalisierung. – Diese und viele weitere Aspekte treiben heute Veränderungen in Unternehmen an. Entsprechende Maßnahmen stoßen jedoch nicht selten auf Ablehnung in der Belegschaft. Diese Ablehnung kann sich offen äußern oder verdeckt durch Krankmeldungen, Blödeleien oder andere Nebenhandlungen zum Ausdruck kommen. Was tun? Eine strategische Vorbereitung der Kommunikation im Vorfeld von Veränderungen ist entscheidend für deren Erfolg. Was dabei zu beachten ist und wie man Schritt für Schritt vorgehen kann, wird im Seminar verdeutlicht.

Weiterlesen

Interne Kommunikation in Veränderungsprozessen

Internationalisierung, Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit, Digitalisierung. – Diese und viele weitere Aspekte treiben heute Veränderungen in Unternehmen an. Entsprechende Maßnahmen stoßen jedoch nicht selten auf Ablehnung in der Belegschaft. Diese Ablehnung kann sich offen äußern oder verdeckt durch Krankmeldungen, Blödeleien oder andere Nebenhandlungen zum Ausdruck kommen. Was tun? Eine strategische Vorbereitung der Kommunikation im Vorfeld von Veränderungen ist entscheidend für deren Erfolg. Was dabei zu beachten ist und wie man Schritt für Schritt vorgehen kann, wird im Seminar verdeutlicht.

Datum07.05.2019
Uhrzeit9-16.30
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentPeter Diekmann, Diekmann Public Relations GmbH, Herne
Jetzt anmelden
13.05.201917.05.2019
09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Wirtschaftspolitische Studienwoche für Auszubildende 2019

Mit: Johannes Robert Kehren, Akademie Biggesee
Die wirtschaftspolitische Studienwoche für gewerbliche und kaufmännische Auszubildende, die unter dem Gesamtthema „Soziale Marktwirtschaft in der Praxis – Junge Erwachsene erleben die Perspektive des Unternehmers“ in Attendorn/Neu-Listernohl durchgeführt wird, ist hauptsächlich für Auszubildende geeignet, die sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden. Diese verfügen bereits über die notwendigen Kenntnisse aus der Berufsschule; zudem ist das Thema „Soziale Marktwirtschaft“ prüfungsrelevant. Mit Hilfe eines computerunterstützten Planspiels werden wirtschaftliche Entscheidungen simuliert. Wir weisen darauf hin, dass es sich vorliegend um eine außerbetriebliche Bildungsmaßnahme handelt, bei der ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gemäß § 98 Abs. 3 und 4 BetrVG zu beachten ist.

Weiterlesen

Wirtschaftspolitische Studienwoche für Auszubildende 2019

Die wirtschaftspolitische Studienwoche für gewerbliche und kaufmännische Auszubildende, die unter dem Gesamtthema „Soziale Marktwirtschaft in der Praxis – Junge Erwachsene erleben die Perspektive des Unternehmers“ in Attendorn/Neu-Listernohl durchgeführt wird, ist hauptsächlich für Auszubildende geeignet, die sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden. Diese verfügen bereits über die notwendigen Kenntnisse aus der Berufsschule; zudem ist das Thema „Soziale Marktwirtschaft“ prüfungsrelevant. Mit Hilfe eines computerunterstützten Planspiels werden wirtschaftliche Entscheidungen simuliert. Wir weisen darauf hin, dass es sich vorliegend um eine außerbetriebliche Bildungsmaßnahme handelt, bei der ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gemäß § 98 Abs. 3 und 4 BetrVG zu beachten ist.

Datum13.05.201917.05.2019
Uhrzeit09:00 Uhr - 17:30 Uhr
OrtAkademie Biggesee, Ewiger Str. 7–9, 57439 Attendorn
ReferentJohannes Robert Kehren, Akademie Biggesee
Jetzt anmelden
21.05.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Das Trennungsgespräch

Mit: Natalie Stange, Personlamanagement, Herford
Das Führen von Trennungsgesprächen ist oftmals eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Das Gespräch vor sich her zu schieben oder gar Vermeidungsstrategien zu ent-wickeln ist keine Lösung. Umso wichtiger ist ein professionelles Trennungsmanagement. Die intensive Auseinander-setzung mit der Thematik hilft vorbereitend dabei, souverän im Trennungsgespräch aufzutre-ten. Sie lernen passende Gesprächstechniken und wie Sie auf die verschiedenen Reaktionen der Betroffenen angemessen reagieren. Denn auch in einer solch womöglich heiklen Situation lassen sich Perspektiven eines geordneten Ausscheidens aufzeigen.

Weiterlesen

Das Trennungsgespräch

Das Führen von Trennungsgesprächen ist oftmals eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Das Gespräch vor sich her zu schieben oder gar Vermeidungsstrategien zu ent-wickeln ist keine Lösung. Umso wichtiger ist ein professionelles Trennungsmanagement. Die intensive Auseinander-setzung mit der Thematik hilft vorbereitend dabei, souverän im Trennungsgespräch aufzutre-ten. Sie lernen passende Gesprächstechniken und wie Sie auf die verschiedenen Reaktionen der Betroffenen angemessen reagieren. Denn auch in einer solch womöglich heiklen Situation lassen sich Perspektiven eines geordneten Ausscheidens aufzeigen.

Datum21.05.2019
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentNatalie Stange, Personlamanagement, Herford
Jetzt anmelden
11.06.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Kombispezial 2: Aktuelle Rechtsprechung zum BetrVG

Mit: Klaus Grieße, Richter am Arbeitsgericht Hamm
Neue Rechtsprechung zum BetrVG zu den Themen: - Geschäftsführung des Betriebsrats / Kosten der Betriebsratsarbeit (§§ 37, 40 BetrVG) - Zustimmung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen (§ 99 BetrVG) - Mitbestimmung des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten (§ 87 BetrVG)

Weiterlesen

Kombispezial 2: Aktuelle Rechtsprechung zum BetrVG

Neue Rechtsprechung zum BetrVG zu den Themen: - Geschäftsführung des Betriebsrats / Kosten der Betriebsratsarbeit (§§ 37, 40 BetrVG) - Zustimmung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen (§ 99 BetrVG) - Mitbestimmung des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten (§ 87 BetrVG)

Datum11.06.2019
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
Ortim Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentKlaus Grieße, Richter am Arbeitsgericht Hamm
Jetzt anmelden
24.06.201928.06.2019
09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Wirtschaftspolitische Studienwoche für Auszubildende 2019

Mit: Johannes Robert Kehren, Akademie Biggesee
Die wirtschaftspolitische Studienwoche für gewerbliche und kaufmännische Auszubildende, die unter dem Gesamtthema „Soziale Marktwirtschaft in der Praxis – Junge Erwachsene erleben die Perspektive des Unternehmers“ in Attendorn/Neu-Listernohl durchgeführt wird, ist hauptsächlich für Auszubildende geeignet, die sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden. Diese verfügen bereits über die notwendigen Kenntnisse aus der Berufsschule; zudem ist das Thema „Soziale Marktwirtschaft“ prüfungsrelevant. Mit Hilfe eines computerunterstützten Planspiels werden wirtschaftliche Entscheidungen simuliert. Wir weisen darauf hin, dass es sich vorliegend um eine außerbetriebliche Bildungsmaßnahme handelt, bei der ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gemäß § 98 Abs. 3 und 4 BetrVG zu beachten ist.

Weiterlesen

Wirtschaftspolitische Studienwoche für Auszubildende 2019

Die wirtschaftspolitische Studienwoche für gewerbliche und kaufmännische Auszubildende, die unter dem Gesamtthema „Soziale Marktwirtschaft in der Praxis – Junge Erwachsene erleben die Perspektive des Unternehmers“ in Attendorn/Neu-Listernohl durchgeführt wird, ist hauptsächlich für Auszubildende geeignet, die sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden. Diese verfügen bereits über die notwendigen Kenntnisse aus der Berufsschule; zudem ist das Thema „Soziale Marktwirtschaft“ prüfungsrelevant. Mit Hilfe eines computerunterstützten Planspiels werden wirtschaftliche Entscheidungen simuliert. Wir weisen darauf hin, dass es sich vorliegend um eine außerbetriebliche Bildungsmaßnahme handelt, bei der ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gemäß § 98 Abs. 3 und 4 BetrVG zu beachten ist.

Datum24.06.201928.06.2019
Uhrzeit09:00 Uhr - 17:30 Uhr
OrtAkademie Biggesee, Ewiger Str. 7–9, 57439 Attendorn
ReferentJohannes Robert Kehren, Akademie Biggesee
Jetzt anmelden
25.06.2019 13-16 Uhr

Der rentennahe Mitarbeiter

Mit: RA Martin Gwose, AGAD e.V., Bochum RA Alexander Koch, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
In diesem Seminar werden die Möglichkeiten dargestellt, wie der rentennahe Arbeitnehmer aus dem Arbeitsverhältnis unter Berücksichtigung der Rentenvoraussetzungen (schwerbehindert, langjährig versichert, erwerbsgemindert etc.) ausscheiden kann. Auch werden hierbei die möglichen Ansprüche des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld und Krankengeld berücksichtigt. Ferner werden Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie rentennahe Mitarbeiter über den Rentenbezug hinaus weiterbeschäftigt werden können.

Weiterlesen

Der rentennahe Mitarbeiter

In diesem Seminar werden die Möglichkeiten dargestellt, wie der rentennahe Arbeitnehmer aus dem Arbeitsverhältnis unter Berücksichtigung der Rentenvoraussetzungen (schwerbehindert, langjährig versichert, erwerbsgemindert etc.) ausscheiden kann. Auch werden hierbei die möglichen Ansprüche des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld und Krankengeld berücksichtigt. Ferner werden Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie rentennahe Mitarbeiter über den Rentenbezug hinaus weiterbeschäftigt werden können.

Datum25.06.2019
Uhrzeit13-16 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentRA Martin Gwose, AGAD e.V., Bochum RA Alexander Koch, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
Jetzt anmelden
03.09.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Wie gute Redner*Innen exzellente Redner*Innen werden

Mit: Stephan Born, TV-Trainer für ARD und ZDF, Präsentation. Emotionale Kompetenz. Mediale Kommunikation., Dortmund Christian Rommert, „Leitungskunst“ Motivieren – Entwickeln – Gestalten, Bochum
Ein Auftritt vor der Belegschaft. Eine Pressekonferenz. Ein Vortrag vor einem Expertenpublikum - eine Rede ist nur dann erfolgreich, wenn sie mehr ist als eine Weitergabe von Informationen. Eine Rede kann vieles verändern. Aber wer in unserer Kommunikationsgesellschaft falsch kommuniziert hat schnell wirtschaftliche Nachteile. Erfahren Sie, wie Sie Menschen gewinnen, begeistern und bewegen! Dies ist Ihr Seminar: Videobasiertes Training in Präsentation und Auftritt Vorbereitung und Inszenierung von (medialen) Auftritten Stil- und Typberatung (Modular) Das Geheimnis einer exzellenten Rede! Die Verwandlung Ihres Auftritts in eine fesselnde Reise! Motivierende Inhalte und Impulse, die im Gedächtnis bleiben!

Weiterlesen

Wie gute Redner*Innen exzellente Redner*Innen werden

Ein Auftritt vor der Belegschaft. Eine Pressekonferenz. Ein Vortrag vor einem Expertenpublikum - eine Rede ist nur dann erfolgreich, wenn sie mehr ist als eine Weitergabe von Informationen. Eine Rede kann vieles verändern. Aber wer in unserer Kommunikationsgesellschaft falsch kommuniziert hat schnell wirtschaftliche Nachteile. Erfahren Sie, wie Sie Menschen gewinnen, begeistern und bewegen! Dies ist Ihr Seminar: Videobasiertes Training in Präsentation und Auftritt Vorbereitung und Inszenierung von (medialen) Auftritten Stil- und Typberatung (Modular) Das Geheimnis einer exzellenten Rede! Die Verwandlung Ihres Auftritts in eine fesselnde Reise! Motivierende Inhalte und Impulse, die im Gedächtnis bleiben!

Datum03.09.2019
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentStephan Born, TV-Trainer für ARD und ZDF, Präsentation. Emotionale Kompetenz. Mediale Kommunikation., Dortmund Christian Rommert, „Leitungskunst“ Motivieren – Entwickeln – Gestalten, Bochum
Jetzt anmelden
17.09.2019 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Tarifverträge Chemie: Grundlagen zum BETV

Mit: Herr Rechtsanwalt Lars Bergmann und Herr Dipl.-Inf. (FH) Martin Fityka
Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die wesentlichen tariflichen Regelungen des BETV. Darüber hinaus werden den Teilnehmern der Aufbau und die erforderlichen Inhalte einer Aufgabenbeschreibung als Basis für die Bewertung einer Arbeitsaufgabe vermittelt. Sie ist außerdem für „erfahrene“ Personaler geeignet, um im Gedankenaustausch die maßgeblichen Bestimmungen zu reflektieren.

Weiterlesen

Tarifverträge Chemie: Grundlagen zum BETV

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die wesentlichen tariflichen Regelungen des BETV. Darüber hinaus werden den Teilnehmern der Aufbau und die erforderlichen Inhalte einer Aufgabenbeschreibung als Basis für die Bewertung einer Arbeitsaufgabe vermittelt. Sie ist außerdem für „erfahrene“ Personaler geeignet, um im Gedankenaustausch die maßgeblichen Bestimmungen zu reflektieren.

Datum17.09.2019
Uhrzeit10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen" Königsallee 67 44789 Bochum
ReferentHerr Rechtsanwalt Lars Bergmann und Herr Dipl.-Inf. (FH) Martin Fityka
Jetzt anmelden
25.09.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Auszubildende angemessen führen - fordern - fördern

Mit: Helga Kleinkorres, Coaching, Beratung, Training, Duisburg
Das Selbstverständnis des Ausbilders hat sich aufgrund der veränderten Anforderungen in der Ausbildung in den letzten Jahren verändert. Moderne Ausbildungsmethoden, insbesondere Projektarbeiten, verlangen Kompetenzen als Begleiter und Coach. Doch auch die Vorbildfunktion des Ausbilders darf nicht außer Acht gelassen werden. Die richtige Balance zwischen partnerschaftlichem Miteinander und angemessener Führung zu halten, ist eine ständige Herausforderung für Ausbilder. Auszubildenden soll ein hohes Maß an Selbständigkeit eingeräumt werden, gleichzeitig soll ein anspruchsvoller Ausbildungsstandard gesichert werden.

Weiterlesen

Auszubildende angemessen führen - fordern - fördern

Das Selbstverständnis des Ausbilders hat sich aufgrund der veränderten Anforderungen in der Ausbildung in den letzten Jahren verändert. Moderne Ausbildungsmethoden, insbesondere Projektarbeiten, verlangen Kompetenzen als Begleiter und Coach. Doch auch die Vorbildfunktion des Ausbilders darf nicht außer Acht gelassen werden. Die richtige Balance zwischen partnerschaftlichem Miteinander und angemessener Führung zu halten, ist eine ständige Herausforderung für Ausbilder. Auszubildenden soll ein hohes Maß an Selbständigkeit eingeräumt werden, gleichzeitig soll ein anspruchsvoller Ausbildungsstandard gesichert werden.

Datum25.09.2019
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentHelga Kleinkorres, Coaching, Beratung, Training, Duisburg
Jetzt anmelden
26.09.2019 9-16.30

PR in Krisensituationen

Mit: Peter Diekmann, Diekmann Public Relations GmbH, Herne
Krisensituationen können in jedem Unternehmen auftreten. Oft kommen sie unerwartet und in vielen Fällen sind sie nicht zu vermeiden. Gerade deswegen ist es äußerst wichtig, frühzeitig Kommunikationsstrategien zu entwickeln, um in einer Krise richtig zu handeln. Der Umgang mit den Medien von klassischer Presse bis hin zu Social Media ist dabei von entscheidender Bedeutung. Durch eine gelungene Kommunikation kann verhindert werden, dass sich eine anfangs eher unerhebliche Krise innerhalb eines Unternehmens zu einer wirklichen Krisensituation entwickelt. Im Seminar wird gezeigt, welche Rolle Medien und Öffentlichkeit im Verlauf von Krisensituationen spielen. Außerdem werden Ansätze zur Kommunikation im Fall einer Krise und brauchbare Hilfsmittel und Grundlagen für die Krisenprävention aufgezeigt.

Weiterlesen

PR in Krisensituationen

Krisensituationen können in jedem Unternehmen auftreten. Oft kommen sie unerwartet und in vielen Fällen sind sie nicht zu vermeiden. Gerade deswegen ist es äußerst wichtig, frühzeitig Kommunikationsstrategien zu entwickeln, um in einer Krise richtig zu handeln. Der Umgang mit den Medien von klassischer Presse bis hin zu Social Media ist dabei von entscheidender Bedeutung. Durch eine gelungene Kommunikation kann verhindert werden, dass sich eine anfangs eher unerhebliche Krise innerhalb eines Unternehmens zu einer wirklichen Krisensituation entwickelt. Im Seminar wird gezeigt, welche Rolle Medien und Öffentlichkeit im Verlauf von Krisensituationen spielen. Außerdem werden Ansätze zur Kommunikation im Fall einer Krise und brauchbare Hilfsmittel und Grundlagen für die Krisenprävention aufgezeigt.

Datum26.09.2019
Uhrzeit9-16.30
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentPeter Diekmann, Diekmann Public Relations GmbH, Herne
Jetzt anmelden
01.10.2019 14:00 - 17:00 Uhr

Aktuelle Tendenzen und Änderungen im Arbeitsrecht

Mit: Dr. Oliver Klug, AGAD e.V., Bochum Thomas Rosenke, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
In diesem Seminar werden die neuesten Entwicklungen und Tendenzen im Arbeitsrecht dar-gestellt. Außerdem wird ein Überblick über die aktuelle Arbeitsrechtsprechung („von A bis Z“) gegeben. Die Referenten stellen die neuesten Urteile und ihre Auswirkungen auf die Personalpraxis vor.

Weiterlesen

Aktuelle Tendenzen und Änderungen im Arbeitsrecht

In diesem Seminar werden die neuesten Entwicklungen und Tendenzen im Arbeitsrecht dar-gestellt. Außerdem wird ein Überblick über die aktuelle Arbeitsrechtsprechung („von A bis Z“) gegeben. Die Referenten stellen die neuesten Urteile und ihre Auswirkungen auf die Personalpraxis vor.

Datum01.10.2019
Uhrzeit14:00 - 17:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentDr. Oliver Klug, AGAD e.V., Bochum Thomas Rosenke, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
Jetzt anmelden
08.10.201909.10.2019
9:00 - 16:30 Uhr

Kundenbetreuung auf Englisch

Mit: Genevieve Besser, Besser Kommunikation, Siegen
In zahlreichen praktischen Übungen arbeiten Sie Ihre Kunden- orientierung heraus und entwickeln viel sprachliches Werkzeug, um noch besser auf Ihre Kunden eingehen zu können. Sie trainieren die zielgerichtete und bedarfsorientierte Kommunikation in der Betreuung internationaler Geschäftspartner: am Telefon, per E-Mail und persönlich.

Weiterlesen

Kundenbetreuung auf Englisch

In zahlreichen praktischen Übungen arbeiten Sie Ihre Kunden- orientierung heraus und entwickeln viel sprachliches Werkzeug, um noch besser auf Ihre Kunden eingehen zu können. Sie trainieren die zielgerichtete und bedarfsorientierte Kommunikation in der Betreuung internationaler Geschäftspartner: am Telefon, per E-Mail und persönlich.

Datum08.10.201909.10.2019
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentGenevieve Besser, Besser Kommunikation, Siegen
Jetzt anmelden
23.10.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Umgang mit Alkohol und Drogen im Betrieb

Mit: Dr. Christian Kallern, Richter am Arbeitsgericht Bochum Michael van Buer, Leiter der Sozial- und Mitarbeiterberatung am Standort Marl, Evonik Technology & Infrastructure GmbH Referent BG RCI
- Präventive Ansätze - Erkennung von Problemlagen - Mögliche Maßnahmen - Innerbetrieblicher Musterablauf - Rechtliche Bewertung

Weiterlesen

Umgang mit Alkohol und Drogen im Betrieb

- Präventive Ansätze - Erkennung von Problemlagen - Mögliche Maßnahmen - Innerbetrieblicher Musterablauf - Rechtliche Bewertung

Datum23.10.2019
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
Ortim Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentDr. Christian Kallern, Richter am Arbeitsgericht Bochum Michael van Buer, Leiter der Sozial- und Mitarbeiterberatung am Standort Marl, Evonik Technology & Infrastructure GmbH Referent BG RCI
Jetzt anmelden
06.11.2019 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Beteiligung von Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Mit: Herr Christian Vollrath, Direktor des Arbeitsgerichts Bochum
Die Veranstaltung vermittelt den Teilnehmern unter Bezugnahme auf ausgewählte Rechtsprechung, wie und in welchem Umfang der Betriebsrat und die Schwerbehindertenvertretung bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu beteiligen sind. Der Referent, Herr Christian Vollrath, Direktor des Arbeitsgerichts Bochum, wird dabei insbesondere auch auf die durch die neue Gesetzeslage erweiterten Beteiligungsrechte der Schwerbehindertenvertretung eingehen.

Weiterlesen

Beteiligung von Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Die Veranstaltung vermittelt den Teilnehmern unter Bezugnahme auf ausgewählte Rechtsprechung, wie und in welchem Umfang der Betriebsrat und die Schwerbehindertenvertretung bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu beteiligen sind. Der Referent, Herr Christian Vollrath, Direktor des Arbeitsgerichts Bochum, wird dabei insbesondere auch auf die durch die neue Gesetzeslage erweiterten Beteiligungsrechte der Schwerbehindertenvertretung eingehen.

Datum06.11.2019
Uhrzeit09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentHerr Christian Vollrath, Direktor des Arbeitsgerichts Bochum
Jetzt anmelden
14.11.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Aktuelle Rechtsprechung zum Betriebsverfassungsrecht

Mit: Dr. Franz Müller, Vorsitzender Richter LAG Hamm
- Umfang der Beteiligungsrechte des Betriebs-rats (§§ 87, 99, 111 BetrVG) - Mitbestimmungsrecht nach § 87 BetrVG - Beabsichtigte Betriebsänderungen nach §§ 111 f. BetrVG - Erforderlichkeit von Sachmitteln und Betriebs-ratsschulungen (§§ 37, 40 BetrVG

Weiterlesen

Aktuelle Rechtsprechung zum Betriebsverfassungsrecht

- Umfang der Beteiligungsrechte des Betriebs-rats (§§ 87, 99, 111 BetrVG) - Mitbestimmungsrecht nach § 87 BetrVG - Beabsichtigte Betriebsänderungen nach §§ 111 f. BetrVG - Erforderlichkeit von Sachmitteln und Betriebs-ratsschulungen (§§ 37, 40 BetrVG

Datum14.11.2019
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
Ortim Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentDr. Franz Müller, Vorsitzender Richter LAG Hamm
Jetzt anmelden
02.12.201903.12.2019
9:00 - 16:30 Uhr

Technisches Business-Englisch

Mit: Genevieve Besser, Besser Kommunikation, Siegen
Frischen Sie Ihren vorhandenen Business-Englisch-Wortschatz und das technische Vokabular auf und erweitern Sie Ihre Kenntnisse. Zahlreiche, praxisnahe Übungen erhöhen die Sprachsicherheit und binden die Teilnehmer aktiv in das Training ein. Der Schwerpunkt liegt auf einer Steigerung der mündlichen Sprachkompetenz. Grundkenntnisse in Englisch werden vorausgesetzt.

Weiterlesen

Technisches Business-Englisch

Frischen Sie Ihren vorhandenen Business-Englisch-Wortschatz und das technische Vokabular auf und erweitern Sie Ihre Kenntnisse. Zahlreiche, praxisnahe Übungen erhöhen die Sprachsicherheit und binden die Teilnehmer aktiv in das Training ein. Der Schwerpunkt liegt auf einer Steigerung der mündlichen Sprachkompetenz. Grundkenntnisse in Englisch werden vorausgesetzt.

Datum02.12.201903.12.2019
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentGenevieve Besser, Besser Kommunikation, Siegen
Jetzt anmelden
04.12.2019 09:30 - 16:30 Uhr

Rechtssichere Unternehmensumstrukturierungen und Betriebsübergänge

Mit: Herr Prof. Dr. Maschmann, Universität Regensburg
- Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Betriebsübergangs nach § 613a BGB - Gestaltungsmöglichkeiten beim Betriebsüber-gang Kündigung und Betriebsübergang - Änderung von Arbeitsbedingungen im Zuge eines Betriebsübergangs - Vertretung der arbeitsrechtlichen Due Dilli-gence - Mitbestimmung des Betriebsrats

Weiterlesen

Rechtssichere Unternehmensumstrukturierungen und Betriebsübergänge

- Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Betriebsübergangs nach § 613a BGB - Gestaltungsmöglichkeiten beim Betriebsüber-gang Kündigung und Betriebsübergang - Änderung von Arbeitsbedingungen im Zuge eines Betriebsübergangs - Vertretung der arbeitsrechtlichen Due Dilli-gence - Mitbestimmung des Betriebsrats

Datum04.12.2019
Uhrzeit09:30 - 16:30 Uhr
Ortim Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentHerr Prof. Dr. Maschmann, Universität Regensburg
Jetzt anmelden

Tarifpolitik

Die Gestaltung der materiellen Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge für die Metall- und Elektroindustrie...

Weiter

Arbeits- und Tarifrecht

Unsere sieben Verbandsanwälte/Innen sind anerkannte Experten und Spezialisten auf dem Gebiet des Arbeits- und Tarifrechts...

Weiter

Arbeitswirtschaft

Unsere Verbandsingenieure stehen in engem Kontakt zu unseren Mitgliedsunternehmen. Aus einzelnen, oft projektbezogenen Beratungen...

Weiter

Kommunikation

Wir bündeln die Interessen unserer Mitglieder und sprechen mit einer Stimme, egal ob branchenbezogen oder branchenübergreifend...

Weiter

Bildung und Nachwuchssicherung

Mit unserer Bildungsarbeit vernetzen wir seit über 40 Jahren Bildungseinrichtungen und Unternehmen – mit Projekten entlang der gesamten Bildungskette...

Weiter

Information und Fortbildung

Neben unserem breiten Dienstleistungsangebot direkt in den Unternehmen bieten wir darüber hinaus in unserem Mitglieder-Extranet...

Weiter

Jetzt Mitglied werden

Über 420 zufriedene Mitglieder machen uns zu einem starken Partner für die Vertretung unternehmerischer Belange in Westfalen. Werden auch Sie Mitglied und stärken Sie dadurch diese gemeinsame Basis. Sie werden sehen, dass auch Sie als Unternehmen davon profitieren. Informieren Sie sich unverbindlich und vereinbaren einen Termin mit der Verbandsgeschäftsführung...

mehr

AGV Media Stream

Beiträge der Social-Media-Kanäle laden